Related image

Der Kauf eines Gebrauchtwagens kann ein Schnäppchen für diejenigen sein, die die Eigenschaften und den Komfort ihres Lieblingsmodells zu einem Bruchteil des Preises der brandneuen Pendants suchen. Achten Sie beim Kauf eines Gebrauchtwagens, ob von Gebrauchtwagenhändlern oder Privatverkäufern, auf eine gründliche Inspektion des Fahrzeugs. Auf diese Weise können Sie feststellen, ob das Fahrzeug gut zu Ihnen passt, und den fairen Preis, den Sie für das Fahrzeug zahlen sollten, basierend auf dessen Wartung und Leistung.

Der erste Schritt beim Kauf eines Gebrauchtwagens ist die Entscheidung, welche Art von Auto Sie kaufen möchten. Entscheiden Sie, ob Sie ein kleines, sparsames Auto oder ein kräftiges Geländewagen wollen, mit dem Sie Ihre Familie fahren können. Die Auswahl der Automodelle, die Sie im Auge behalten möchten, kann die spontane Entscheidungsfindung reduzieren, die Sie beim Browsen im Autoladen eines Gebrauchtwagenhändlers durchführen müssen.

Der nächste Schritt besteht darin, das Auto zu testen, um zu erfahren, ob es Ihren Träumen nachkommt, freudige Familienausflüge mit dem Fahrzeug zu führen oder an einem besonders stressigen Tag eine entspannte lange Fahrt zu unternehmen. Ein Pre-Test und eine Testfahrt sind die beiden Komponenten der Inspektion eines Gebrauchtfahrzeugs.

Durchführung eines Vortests

Ein Pre-Test ist Ihre erste Begegnung mit einem Auto, das Sie noch lange fahren könnten. Sie müssen sicherstellen, dass Sie während der Inspektion verschiedene Aspekte des Fahrzeugs sorgfältig prüfen. Stellen Sie sicher, dass:

• Überprüfen Sie unter der Haube

Überprüfen Sie, ob Schläuche und Riemen gerissen sind. Jegliche Art von Dellen oder Rost könnte darauf hindeuten, dass das Auto schlecht gewartet wurde. Dunkelbraune Ölflecken am Motorblock deuten auf ein Leck in der Dichtung hin, das in der Zukunft zu teuren Reparaturen führen kann.

• Überprüfen Sie die Reifen

Die Reifen sollten gleichmäßig getragen werden und korrekt ausgerichtet sein. Eine schlechte Ausrichtung kann auf Schäden am Rahmen des Fahrzeugs oder auf abgenutzte Lenkungs- / Aufhängungskomponenten hindeuten.

• Überprüfen Sie den Kilometerzähler

Einer der häufigsten Auto-Scams, der von skrupellosen Autohändlern begangen werden kann, ist das Zurückfahren des Kilometerzählers, um eine niedrigere Laufleistung anzuzeigen. Überprüfen Sie ggf. auf Anzeichen von Manipulationen.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie Zeit und Kilometerstand berücksichtigen, wenn Sie den Zustand eines Gebrauchtwagens abschätzen, da beide für das “Altern” eines Autos verantwortlich sind. Die geringe Laufleistung ist möglicherweise kein Grund, auf ein 15 Jahre altes Fahrzeug zu setzen.

Probefahrt machen

Nach einer Vorabprüfung des Gebrauchtwagens sollten Sie das Auto zur Probefahrt mitnehmen.

Es gibt bestimmte Dinge, die Sie bei einer Probefahrt beachten sollten.

• Diversifizieren Sie Ihre Route

Lassen Sie sich nicht während einer Probefahrt vom Verkäufer leiten (wenn möglich, alleine fahren). Planen Sie eine Route, die glatte und raue Straßen, Autobahnen, Straßen und leere Parkplätze umfasst.

• Stellen Sie die Achsvermessung fest

Lösen Sie auf einer leeren Autobahn oder einem Parkplatz den Lenkradgriff, um zu sehen, ob das Auto gerade fährt. Wenn das Fahrzeug stattdessen auf die eine oder andere Seite driftet, sollten Sie sich beim Autohändler melden.

• Testen Sie die Bremsen

Wenn Sie Ihren Fuß auf das Bremspedal setzen, sollte das Auto in einer geraden Linie stehen bleiben. Achten Sie auf eine Bremse, die pulsiert oder matschig wirkt.

http://dein-auto-ankauf.de/hannover/